Wie Menschen mit Menschen umgehen – Reloaded


Wenn es einem schon schlecht geht, zieht man durch seine negativen Gedanken und sogar Ausstrahlung auch noch andere „Katastrophen“ an. Komischerweise ist das so. Meistens passiert das ja auf der Arbeit. Es wird einem angesehen oder man spricht es selbst an, um sich zu schützen und „bam“ gibt es noch einen Schlag drauf. Ob mit Humor oder im Ernst gemeint, empfindlich oder besser „geschwächt“ ist man eh schon. Vielen Dank für das Gespräch, ich geh mal in die Ecke kotzen.

Es gibt drei Möglichkeiten um sich zu schützen: Der Weg zum Arzt, die Suche nach einer neuen Stelle oder DAS Gespräch mit dem Chef.

Was will ich? Brauche ich wirklich eine Auszeit? Aber ich muss da ja irgendwann wieder hin.Vielleicht wird es besser, weil es der Auslöser ist, aber nicht der Grund? Bin ich bereit eine neue Stelle zu suchen? Ein Neuanfang ist nicht immer leicht oder lass ich es mir alles weiter gefallen? Wie alt bin ich eigentlich? Es kann ja auch mal ein anderer Job werden, zum Lernen ist es nie zu spät und man zeichnet sich vielleicht auch durch eine neu gewonnene Flexibilität aus! So und was ist mit dem gefürchteten Gespräch mit dem Chef? Das vielleicht ja auch mal Aufklärung bringen würde? Arschbacken zusammen kneifen und hin, sag ich nur! Einfach mal mit den Gefühlen anfangen und das solche Behandlung nicht geht. War es vielleicht auch nur ein Missverständnis? Soll man wegen so einem Scheiß krank werden und ausfallen? Und dann stellt man fest: der Chef ist auch nur ein Homo Sapiens oder dessen Arsch! In die Leute kann keiner sehen. Vielleicht hat er auch so seine Probleme und entschuldigt sich womöglich mit einer Erklärung. Dann fällt einem bestimmt ein dicker Stein vom Herzen, weil man darüber gesprochen hat. Giftet er herum, womit man leider rechnen muss, dann sollte man sich bedanken und gehen und die beiden anderen Möglichkeiten in Betracht ziehen.

Um sich selbst zu schützen, muss eine gewisse Konsequenz gezogen werden.

Ich wünsche jedem den Mut dazu, genauso wie Kraft, Licht und Liebe.

Teil 1: Klicken auf diese Zeile

{star-snippet}