Veranstaltung: Warum Big Data tödlich sein kann


Kaum jemand will die totale Überwachung und den Eingriff in seine Privatsphäre, dennoch ist es der fromme Wunsch der Bundesregierung alle Bürger einer Totalüberwachung zu unterziehen.
Die Bundesregierung beschließt eine Überwachung aller Bürger.
Die Notwendigkeit kann die Bundersegierung nicht beweisen.
Demnach weiß die Bundesregierung nicht was sie macht, oder warum sie es macht, aber sie macht es einfach, weil man das als Bundesregierung ebenso macht!

Die Weitergabe von Daten ist ein Geschäftsfeld der Bundesregierung geworden.
Allein schon die Handydaten eines Menschen, können für einen Drohnenangriff sorgen. Dabei werden explizit die Handydaten für die Zielprogrammierung und Zielerfassung von Menschen und damit der Tötung durch Drohnen ausreichend sein um ein Terrorangriff der angeblich “Guten” zu rechtfertigen.

Aus diesem Grund weisen wir auf die folgende wichtige Veranstaltung des Rosa Luxemburg Club Nordheide am 10. Dezember 2015 in Buchholz hin.