Und wieder trifft es die Ärmsten der Armen


8 Millionen Menschen in Nepal sind betroffen und es nimmt kein Ende. Nach dem Erdbeben von Stärke 7,8 gibt es Nachbeben, die Lawinen lösen und weitere Menschen begraben. Knapp 10.000 Menschen wurden getötet, die Dunkelziffer ist wahrscheinlich viel höher. Notstand in den Kliniken. Hilfsmittel werden knapper. Es dauert Tage um die Hilfsgüter über die Berge zu den Menschen zu bringen. Die größte Angst der Menschen dort ist ein schlimmeres Nachbeben.

Wenn wir denken, wir haben Probleme…

Allen Hinterbliebenen möchten wir, das gesamte GEGENGIFT-TEAM hiermit unser Beileid aussprechen.

Hilfe- und Spendenaufrufe bitten wir zu unterstützen, nur muss jeder für sich selbst entscheiden, welche Organisation das sein sollte.