TTIP / CETA / TISA – Freihandelsabkommen


Zum Einstimmen auf das Jahr 2015, denn auch darauf müssen wir Bürger verschärft achten.
Das abzuschließende Freihandelsabkommen mit den USA und Kanada wird eine Menge an Arbeit für die Rechtsanwälte und Betriebsräte bedeuten. Ein Thema ist der Mindestlohn.
Wie man ihn beispielsweise unterlaufen kann ist hier zu sehen.

Rund 600.000 Arbeitsplätze werden bis 2025 in der EU verlorengehen, davon allein 134.000 in Deutschland. Frau Merkel verspricht 160.000 neue Arbeitsplätze, die sind allerdings nicht allein nur für Deutschland.
An dieser Stelle merken wir wie wir von der Bundesregierung belogen werden.
Sigmar Gabriel will das Freihandelsabkommen um jeden Preis unterschreiben, trotz diversem Widerspruch aus den eigenen Reihen. Wieder ein Politiker der sich in seiner Amtszeit ein Denkmal setzen will.

Es ist eindeutig, dass das Freihandelabkommen nicht zum Wohle der Bürger ist, man will es aber dennoch einfach durchdrücken.

Frankreich verliert 130.000 und Nordeuropa verlieren sogar 223.000 ihrer Jobs bis 2025.
Außerdem werden die Netto-Haushaltseinkommen kleiner: In Deutschland allein um 3.402 Euro pro Jahr, in Frankreich um 5.518 Euro, in Nordeuropa werden die Arbeitnehmer 4.848 Euro pro Jahr verlieren.

Nicht so heftig sind die Folgen für Südeuropa. Doch auch hier gibt es in allen Bereichen eigentlich nur Verluste. 90.000 Jobs würden dort etwa wegfallen, das Haushaltseinkommen würde um 165 Euro pro Jahr pro Arbeitnehmer sinken. Der Grund dafür: Den Südeuropäern geht es heute schon schlechter, denn die Exporte sind eindeutig schwächer.
Profitieren wird nur Amerika von TTIP: Alle Kennzahlen sind positiv: Anstieg der Exporte um 1,02 Prozent, BIP-Wachstum um 0,36 Prozent, 784.000 neue Jobs, 699 Euro mehr Haushaltseinkommen und etwa gleich viele Steuereinnahmen.

TTIP & Co. wird an den meisten Fimen nicht vorbeigehen, also seid wachsam und mehr als kritisch, die Zeiten haben sich geändert und ein sicherer Job sichert die eigene Existenz.

Das Freihandelsabkommen ist wie eine feindliche Übernahme unserer Wirtschaft anzusehen, ein Ausbeuten welches die USA wieder wirtschaftlich nach oben bringt, und Europa in die Knie zwingt. Mit Heuschrecken wie Cerberus Capital Management haben wir auch das beste Beispiel, denn die fressen uns schon auf, siehe City Center Buchholz.