Patient B 75 nach Herzinfarkt kommt jetzt der Schlaganfall?


Wie lange noch bis zum Exitus?

In den Hauptverkehrszeiten schwillt nicht nur den Autofahrern die Schlagader an, die B 75 ist zum Bersten voll! Dibbersen stinkt regelrecht vor Abgasen! Und irgendwie gibt es nur die Veränderung von der Verlegung der Vollsperrung weiter an die Kreuzung heran. Der Abbieger ist aber noch frei, sodass sich viele Ortsfremde da verirren und verzweifelt versuchen wieder auf die andere Bahn zu wechseln und mit was für Kapriolen manchmal! Kann man den Abbieger nicht sperren? McDonald hat seine Öffnungszeiten verändert, kommt wohl keiner mehr so früh… und die Verirrten kommen da auch nicht mehr am Drive-In vorbei. Ich bin mir nicht sicher, ob der alte grüne Pfeil (für die von Emsen kommenden Autos), um den es ja auch viel Brimborium gab, nicht doch wieder anzubringen wäre.

Mich nervt es total durch Dibbersen zu fahren. Erst das Labyrinth innerorts und dann diese Umleitung. Damit ist mein Arbeitsweg in Zeit und Weg länger. Ob das Finanzamt es bei meiner nächsten Erklärung auch versteht, warum mein Arbeitsweg, obwohl ich nicht umgezogen bin, plötzlich wesentlich weiter ist? Und früher muss ich auch los…

Gottogott, wenn ich so planlos arbeiten würde, na dann gute Nacht Marie!

Ich wünsche allen gutes Durchhaltevermögen für diese schwere Zeit. Am besten nimmt man sich gleich einen Thermobecher Kaffee und eine Butterstulle für die Reise mit. Eine warme Decke, wir hatten heute morgen 0 Grad, wäre auch zu empfehlen, falls der teure Sprit unterwegs einem ausgeht oder die Heizung ausfällt. Mütze, Schal und Handschuhe wären auch noch eine Idee. Für die Männer gibt es ja Urinflaschen und was machen wir Mädels eigentlich? Bettpfannen mitnehmen? Inkontinenzwindeln? Ganz wichtig: Immer mit einem voll aufgeladenen Handy losfahren! Und Kinders macht euer Licht an! Im Nebel sieht man euch doch nicht! Auch wenn die Sonne scheint! Heute morgen fühlte ich mich wirklich wie im Film “The Fog – Nebel des Grauens”. Und das Grauen waren die Autos ohne Licht, die mir plötzlich aus dem Nebel kommend entgegen kamen!

Also Allzeit gute Fahrt und wollen wir hoffen, dass sich unsere B 75 bald erholt!

Nachtrag 30.09.13

Als ich heute zu einer “entspannteren” Zeit durch Dibbersen gefahren bin, konnte ich eine provisorische Zufahrt zum Waschsalon und Restaurant entdecken. Haben mir doch die vielen Autos sonst die Sicht genommen! Dann darf der Linksabbieger natürlich nicht gesperrt werden. Leider ist diese Strecke eigentlich eine Einbahnstraße, sodass die “Verirrten” da nicht so schnell hineinfahren können, wenn es sich schon eine Schlange zum Herausfahren gebildet hat. Hätte man diese Bahn nicht auch gleich breiter machen können?

 

 

Teil 1  hier klicken!

Teil 2  hier klicken!