„Mayors for Peace“ Bürgermeister setzen sich ein – Atomwaffenverbot weltweit!


Mit „Mayors for Peace“  Bürgermeister setzen sich ein  –   Atomwaffenverbot weltweit, hat nun adie Friedensgruppe Nordheide den Schritt auf den Buchholzer Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse getätigt.

Am 20. März 2017 nahm die Friedensgruppe Nordheide einen vorher über das Onlineportal der Stadt Buchholz angebotenen Termin mit unserem Bürgermeister wahr.
Konkret ging es um die Frage, ob Herr Röhse sich als Bürgermeister den “Mayors of Peace” anschließen wird.

Die Friedensgruppe Nordheide übergab Herrn Röhse den nachfolgenden Brief, die Beitrittsunterlagen und dem Aufruf des Bürgermeisters der Stadt Hiroshima, sowie weiteren Informationen über die Funktion  in der Konferenz  „Mayors for Peace“.

Wir finden es wäre ein schönes und deutliches Zeichen, wenn sich Herr Röhse den Mayors of Peace anschlißen würde. Weltweit haben sich inzwischen über 7000 Bürgermeister mit einer Beitrittserklärung angeschloßen, in Deutschland sind es gerade mal 400 Bürgermeister.

Nun bleibt abzuwarten wie sich die Buchholzer Politik, also der Stadtrat dazu positioniert.
Es dürfte auch ein Zeichen dafür sein, wie ernst es die Politiker mit Atomausstieg und Atomwaffen meinen.
In den Wahlkämpfen zumindest zeigten sie sich nahezu alle ablehnen gegenüber Atomwaffen.
Es bleibt zu hoffen, dass wir nun nicht das wahre Gesicht der Buchholzer Politik kennenlernen.

Freuen wir uns auf eine positive Entscheidung zum Beitritt in die Mayors of Peace!