Kalorien – Steuer, oder wie die Steuer fetter wird


Das leidige Thema Kalorien steht mal wieder zur Debatte. Aber nicht wie sonst normaler Weise beim Essen in der gemütlichen Runde von Freunden. Nö, jetzt hat es die Politik auf dem Diäten-Plan. Wollen die Politiker mitmachen und auch mal den Gürtel enger schnallen? Weit gefehlt, die wollen die Steuer mästen!
Der normale Bürger hat ja tolle Ausreden für sein Übergewicht:

  • meine Knochen sind zu schwer
  • Ich habe Alzheimer-Bullemie – erst fresse ich den Kühlschrank leer und dann vergesse ich zu kotzen
  • Kalorien wohnen in meinem Schrank und nähen die Kleidung enger.

Weil die meisten Diäten einen Jojo-Effekt haben, kann frau zunehmen (außerdem muß frau gleich drei Diäten gleichzeitig machen um überhaupt satt zu werden!), dann gibt es Frustesser (Schokolade ist mein ultimativer Glücksbringer), oder wie ich in meinem früheren Artikel (Fett durch Armut) beschrieben habe, das billige Produkte fett machen. Jeder ist für sich verantwortlich, aber nicht unbedingt Schuld!

Tja, jetzt haben Wissenschaftler ja herausgefunden, das es durch aus möglich ist, die mit Süßstoff versetzten Light-Produkte große Lust auf mehr verursachen. Das natürlich dazu führen kann, das deutlich mehr Kalorien eingenommen werden als mit Zucker versetzte. Also mit anderen Worten, ich will mich gesünder ernähren und werde fetter, weil ich süchtig davon geworden bin?

Die wachsende Zahl der fettleibigen Menschen in den Industrienationen steht im Kontrast der zeitgleichen Zunahme von den Light-Produkten der Lebensmittelindustrie. So, da haben wir es doch! Wir werden gemästet durch die Teuer-Variante zu Zucker. Und auch die Tiermast verwendet Süßstoff, weil mit Zucker die Tiere nicht so schnell Gewicht zu legen würden. Das natürliche Sättigungsgefühl bleibt durch den abfallenden Blutzuckerspiegel aus, wenn Süßstoff verzehrt wird, und es wird mehr gegessen.
Und ich wusste schon immer, das in den Chips Appetitanreger lauern, die mir suggerieren, iss weiter bis die Tüte alle ist… und? Hast Du noch eine?

Also wir sind nicht Schuld!
Man macht uns industriell süchtig und jetzt sollen wir darauf auch noch Steuern zahlen!
Hey, wir sind sowieso schon gefrustet und stopfen alles in uns herein, dass wir den Mund schon gar nicht mehr aufbekommen! Und? Wie weit soll das noch gehen? Mehr Steuern bedeutet doch noch mehr Frust. Steuern als Abschreckung? Würden mich ekelige Bilder auf der Zigarettenschachtel abschrecken? Nö, die Schachtel stecke ich dann in die Zigarettendose und sehe es nicht mehr und rauche weiter, weil ich eben kein nichtrauchender Steuerflüchtling bin. OK, das war gemein. Entschuldigung. Dafür trinke ich auch keinen Alkohol, um einen klaren Kopf zu behalten, um zu fragen: Seit Ihr da oben nun völlig überzuckert, die halbe Mehrwertsteuer oder gar 8 % da nochmal raufzudrücken? Statt Zuckerbrot und Peitsche würde ich mir mal eine deutliche Steuersenkung (DAS würde runtergehen wie Öl) wünschen und die Leute können sich gesund ernähren und sich wieder mehr leisten, was ja auch die Konjunktur antreiben würde. Die Masse macht es doch Leute! Denkt doch einmal nach, was dem VOLK gut tut. Dafür seit Ihr doch gewählt worden! Ihr sollt uns NICHT schaden, was aber leider mit der neuen Idee wieder der Fall sein wird. Ist BSE eigentlich wieder im Umlauf??

Scheiße, meine Chipstüte ist leer. Jetzt muss ich wieder zur Tanke fahren und mir eine oder gleich zwei holen…ach da kann ich auch gleich noch Kippen und was koffeinhaltiges mitbringen…
Kennt Jemand eine Selbsthilfegruppe für Steuersüchtige??