Machtspiel mit der Angst


Also mal ehrlich Leute…
Wollt ihr wirklich eine Partei wählen, die an konstruktiver Zusammenarbeit in der Politik kein Interesse hat?

Nehmen wir mal die Stadt Buchholz in der Nordheide als Beispiel:

Hier werden zur Kommunalwahl 9 Leute in insgesamt 2 Wahlbereichen für die AfD kandidieren.
9 Leute, die nichts anderes können als den Bürgermeister oder andere Politiker zu diskreditieren oder zu diffamieren. Man pöbelt nur und zeigt offen das Desinteresse an der Stadtpolitik.
Man motzt nur herum was die Flüchtlinge angeht und will diese besser heute als morgen abschieben. Am Besten noch in ihr Heimatland, beispielsweise nach Syrien.

Oder die Kriminalitätsstatisik wird von der AfD oft als Aufhänger benutzt um Ängste zu verbreiten. Besonders wenn sich Einbrüche in bestimmten Gegenden häufen. Man behauptet dann die Statistik sei durch die Flüchtlinge auf einem gefährlich hohen Niveau angekommen.

Jedem ist wohl bewusst, dass weder Flüchtlinge noch Deutsche immer Heilige sind. Den absolut geringsten Teil an Straftaten begehen die Flüchtlinge, was die AfD verschweigt. Warum sollte die AfD das auch erwähnen, sie braucht einen Sündenbock und zeigt sich damit als rassistisch, fremdenfeindlich und trommelt ihre Hassparolen heraus um die Menschen kurz vor den Wahlen zu manipulieren.

Tja liebe Wählerinnen und Wähler was passiert wenn die AfD in Buchholz gewählt wird?
Sie werden im Stadtrat sitzen und rein gar nichts beitragen um sachlich gute und konstruktive Politik zu machen. Sie werden Eure Steuergelder in Form von Sitzungsgeldern verbrennen, eine Gegenleistung bekommt ihr dafür eh nicht.

Ihr Wählerinnen und Wähler solltet Euch mal besser Gedanken darüber machen, ob Ihr Eure Stimmen nicht nutzbringender vergebt, und zwar an Leute, die wenn auch nur ansatzweise etwas Positives für die Bürger und die Stadt erreichen wollen.

Die AfD zeigt momentan betrügerische Bürgernähe, wehe aber wenn sie gewählt wurden, dann lassen sie die Katze aus dem Sack!

Sollte die AfD es in kommunale Gremien schaffen, dann werden die etablierten Kommunalpolitiker mehr Zeit damit verbringen müssen sich dem Schmutz dieser Partei zu widmen. Dabei kommen dann die wichtigen kommunalen Themen zu kurz.
Im November 2015 hielt Frauke Petry in Hannover eine Rede über Angst.
Sie sagt sehr deutlich: “Wir brauchen die Ängstlichen, um Mehrheiten zu bewegen“

Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Die AfD schürt vorsätzlich Ängste um bei den Wahlen Mehrheiten zu erschleichen. Das ist nicht nur krank, das ist komplett wahnsinnig.

Björn Höcke, der Schreihals aus Thürigen sagte: “Deutschland in seiner jetzigen Form soll abgeschafft werden.”
Auch hier erkennt man deutlich den Größenwahn dieser Partei. Wer Deutschland in seiner demokratischen Form abschaffen will, der will logischerweise eine Diktatur.

Liebe AfD Sympathisanten, mal darüber nachgedacht was ihr dort wählen wollt?
Nicht, dann benutzt doch mal die Geschichtsbücher die die AfD abschaffen möchte, denn dort steht etwas Ähnliches geschrieben, wie die AfD  propagiert.

Wenn in Buchholz, im Landkreis Harburg, in Niedersachsen oder eben in ganz Deutschland zukunftsweisende und nachhaltige Politik ein besseres Leben auch für die nachfolgenden Generationen sichergestellt werden soll, dann geht das nur wenn wir der AfD zeigen, dass sie das alles niemals gewährleisten kann.