Außerparlamentarische Opposition in Buchholz gegründet

Außerparlamentarische Opposition in Buchholz gegründet


Außerparlamentarische Opposition in Buchholz gegründet!
Buchholz in der Nordheide hat es gemacht. Unzufriedenheit mit der Kommunalpolitik hat dazu geführt, dass sich in Buchholz eine “Außerparlamentarische Opposition” (APO) zusammengefunden hat.
Ein Ziel der APO sei es, der Politik in Buchholz und den Ortschaften beizubringen wie man die Bürger wieder versteht.
Derzeit geht das Verständnis der Politik an vielen Stellen nur noch soweit, dass die wirtschaftlichen Interessen und das eigene Ansehen in deren Fokus stehen.

Eine Politik, in der die letzten Jahre Steuergelder verbrannt wurden, durch
– überflüssige Bürgerbegehren wie dem zum Ostring
– Haushaltsdefizite sondergleichen aufgetaucht sind
– hässliche Kunstwerke das Stadtbild entstellen
– Wuchermieten geduldet sind
– Kleingewerbe schikaniert wird um den “großen” nicht steuerzahlenden Unternehmensketten
den nötigen Freiraum zu erschaffen
– für ältere Menschen kaum etwas getan wird
– Barrierefreiheit noch immer mit Füßen getreten wird
– Bildung, Kinder und Jugendliche noch immer unbeachtet bleiben
hat  insgesamt gezeigt, dass die wirklichen Probleme und Angelegenheiten nicht betrachtet
werden.

Die etablierten Parteien beschäftigen sich nicht in der Tiefe mit den bürgerrelevanten
Themen, haben diese aber rein für den Wahlkampf in ihrem Wahlprogramm aufgenommen.

Themen wie:
Kinderbetreuung
Nachtanbindung im ÖPNV nach HH
Günstigere Tarifzone HVV
Parkgebühren
Bezahlbarer Wohnraum

Konzert Location für kleinere Konzerte
Erhalt und Unterstützung von Übungsräumen
Attraktives Schwimmbad
Intelligente Verkehrslösung statt Sterbehilfe für Buchholzer Gewerbetreibende
Buslinie zum Schwimmbad / Sportzentrum
Förderung des kleinen und mittelständischen Einzelhandels
Renovierung von Schulen
Schulsozialarbeiter
Integration in Schulen
Inklusion schwerbehinderter Menschen

Inklusion in Schulen
Integration von Flüchtlingen
sichere Schulwege (Radwege)
Sportplätze
Spielplätze
Bolzplätze
Buchholz Bus auch an Sonntagen
Freizeitangebote für Jugendliche
Disco in der Innenstadt
Natur, Umwelt und Tiere
Fracking
Arbeit in Buchholz

Jedoch sind das alles Themen die keine Randerscheinung darstellen dürfen, oder mit denen man sich beschäftigt wenn es nichts anderes zu tun gibt. Das sind Themen die hier und jetzt angefasst und bearbeitet werden müssen.

Die ignorante Politik der letzten Jahre hat auch dafür gesorgt, dass viele unverstandene Bürger bei der letzten Wahl ihr Kreuz aus Protest bei der AfD machten.

Damit soll nun Schluß sein, denn die APO will grundsätzlich konstruktiv mit den Parteien die Themen angehen.

Sie wollen eine vernünftige und ehrliche Bürger- und Sozialpolitik.

Das ganze geht ohne Mandat im Stadtrat und nur auf Augenhöhe. Arroganz und Überheblichkeit lehnt die APO strikt ab und wählt in so einem Fall den Weg direkt über die Verwaltung der Stadt Buchholz.

Die APO sucht nun Mitmacherinnen und Mitmacher, denn nur so kommt die APO ans Ziel.
Mitmachen können alle die sich an die Grundregeln der APO halten. Explizit zur Mitarbeit sind aber auch Vereine, Gruppen, Initiativen und nicht im Stadtrat oder den Ortsrat vertretene Parteien.

Die APO arbeitet mit Mailinglisten zur Kommunikation und nutzt Textpads (online) um gemeinsame Schreiben und Dokumente zu erzeugen. Die APO Buchholz ist keine Partei und auch kein Verein.

Wer mitmachen möchte der findet Kontaktmöglichkeiten unter:

www.apo-buchholz.de
APO bei Facebook: https://www.facebook.com/APOBuchholz/
APO bei Twitter: