Abhören ist strafbar – Teil 3


Herr Friedrich ist wirklich lustig. Da denkt er tatsächlich, dass er mit dem IT-Gesetz die Sicherheit gegen das Ausspähen von Daten durch die Geheimdienste verhindern oder verringern kann.
Okay, wenn ich also richtig verstanden habe, dann sollen wir alle sicherer sein wenn wir in Europa ausschließlich innereuropäische Lösungen und Leitungen benutzen.
Das würde dann bedeuten Herr Friedrich, das Europa ein geschlossenes Netz ist ohne weitere Verbindung nach draußen, oder?
Wie das bei mobilen Netzen erfolgen soll ist mir allerdings schleierhaft. Eigentlich wäre das auch in “nicht” mobilen Netzen schon undenkbar.

Und was ist mit Telefon?
Ich meine, bin ich jetzt zu blöd oder ist das auch mit einem Gesetz nicht regelbar?

Herr Friedrich, sind wir doch mal ehrlich, meinen Sie denn das sich die Geheimdienste an ein Gesetz halten werden, was jetzt ohne dass ich es gesehen habe eine Lachnummer ist?
Sorry, aber wir müssen da doch mal was effektiveres auf die Beine stellen.

Wie wäre es denn, wenn wir einen Arbeitskreis zur Kontrolle der Untersuchungsausschüsse gründen, die dann die Ergebnisse in eine Arbeitsgruppe
“Dämliche Geheimdienste sollen nicht mehr überwachen und ausspionieren” übermitteln?

Das erste, lieber Innenminister, was mal komplett abgeschafft werden muss, ist die Speicherung aller Daten weltweit. Wenn wir das geschafft haben, dann hätten wir also ein weltweites Verbot der Speicherung von Verkehrsdaten etc.. und könnten dann …

Oha, wir könnten aber auch für nicht Regierungsmitglieder, also für dumme kleine Bürger, abhörsichere Telefone erlauben.

Und Mailverkehr wird künftig nur mit einer Verschlüsselung von minimal 16384 Bit zugelassen. Wobei ich persönlich ja 131072 Bit Verschlüsselung vorziehe.
Ach, Sie wissen nichts mit den Angaben anzufangen? Naja, dann holen Sie sich doch einfach mal kompetente Unterstützung von den Menschen, denen Sie täglich in die Weichteile mit Ihren unqualifizierten Aussagen treten.

to be continued

Spam wird nicht toleriert
Abmahnungen werden(zu Dokumentationszwecken) 1:1 veröffentlicht.