1.Schwarzes Dinner in Buchholz


Vorabbericht: 17.08.2013

Heute am frühen Abend war es soweit, die Geburtsstunde des 1.Schwarzen Dinner in Buchholz.Pünktlich zu um 17:30 Uhr haben wir am Rand des Weißen Dinners unseren Platz eingenommen, bestückt mit einem Tapeziertisch, Toastbrot, Wasser, Tee und billigen Würsten von Aldi und Lidl.Um die Abgrenzung zwischen arm und reich, schwarz und weiß noch etwas deutlicher zu machen, wählten wir einen Platz der uns durch eine Reihe größerer Steine von dem für uns sehr fragwürdigen Weißen Dinner deutlich abgrenzte.
Unserer Einladung zum Schwarzen Dinner folgte als Unterstützer Kristian Stemmler, Ratsherr der Stadt Buchholz und Betreiber des Internet Blogs buchholzblog .

Erstaunt waren wir das zwei Ratsherren der Stadt Buchholz ebenfalls an dem umstrittenen Weißen Dinner Teilnahmen, und von beiden hätten wir es nicht erwartet. Einziger Trost dabei, beide waren an unserem Tisch und zeigten somit wenigstens etwas  Solidarität.

Mehr Details mit Bildern zum Schwarzen Dinner folgen.

Einen weiteren Bericht findet man unter buchholzblog, der Alternative zum Wochenblatt.